Homepage

Kontakt

Anfahrt

Datenschutz

Impressum

S.O.S. Second Opinion Service
Zweitmeinung über Therapievorschläge auf orthopädisch-traumatologischem Fachgebiet

Über S.O.S.

In ausländischen Versicherungssystemen muss teilweise vor bestimmten Leistungen wie Operationen eine ärztliche Zweitmeinung (Second Opinion) eingeholt werden. Diagnose und Therapie erfahren so eine Qualitätssicherung.

In Deutschland wird häufig die Einholung einer Zweitmeinung mit einem Mißtrauen gegenüber den Ärzten gleichgesetzt. Sollten Sie das Bedürfnis haben, eine zweite Meinung einzuholen, lassen Sie sich davon nicht abhalten. Seriöse Mediziner haben Verständnis dafür.

Warum steigt das Interesse an einer Zweitmeinung?
Therapievorschläge werden oft von den Patienten nicht verstanden. Die Indikation zu einer Operation wird nicht selten ohne vorherige ausreichende klinische (körperliche) Untersuchung gestellt, sondern aufgrund von Röntgen- oder MRT-Untersuchungsbefunden. Diese müssen jedoch nicht mit dem Ausmaß der Beschwerden übereinstimmen. Der Patient hat den Eindruck, es werde ihm eine Operation vorgeschlagen, die nicht nötig ist.

Von wem sollten Sie eine Second Opinion einholen?
Es sollte ein Spezialist auf dem entsprechenden Gebiet sein und kein eigenes Interesse an der vorgeschlagenen Behandlung haben. Die meisten Internetauftritte über Zweitmeinung sind Werbekampagnen für die eigene Praxis, Klinik oder Organisation.

Bei dem Internetauftritt "Zweitmeinung von Vorsicht!Operation" glauben Experten aufgrund von Frageboben und Befunden Bild gebender Verfahren (Rö, Ct und MRT) ohne eingehende körperliche Untersuchung beurteilen zu können, ob eine Operation angezeigt ist. Genau dieses Vorgehen sollte unbedingt vermieden werden. Die Erhebung einer ausführlichen Krankenvorgeschichte (Anamnese) und die fachmännische klinische (körperliche) Untersuchung sind die unverzichtbare Voraussetzung für eine seriöse Zweitmeinung.

S.O.S., Second Opinion Service, ist neutral, unabhängig und kompetent. Service bedeutet, daß auf Wunsch die Begleitung des Patienten beim behandelnden bzw. operierenden Arzt übernommen wird. Diese Begleitung kann aus der Beschaffung von für den Patienten verständlicher Informationen über die Therapie bestehen und/oder aus dem Vorschlag geeigneter Kliniken für den geplanten Eingriff.



Adresse:
Prof. Dr. Rudolf Kleining
Institut für Ärztliche Begutachtung am Klinikum Vest
Paracelsus-Klinik Marl
Lipper Weg 11

45770 Marl
Telefon 02365 / 35788
Telefax 02365 / 32169

prof.kleining@web.de

aktualisiert: Mo, 05. Oktober 2015